Hauptbild

Infos für Eltern

Neben den Lehrerinnen und Lehrern bzw. Schülerinnen und Schülern sind die Eltern die dritte tragende Säule unserer Schule. Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist für uns ein unverzichtbares Element erfolgreicher Bildungs- und Erziehungsarbeit.

Welche Möglichkeiten der Elternmitwirkung gibt es?

Die sehr konstruktive und kooperative Zusammenarbeit mit den Vertretern in den einzelnen Gremien der Elternmitwirkung zeigt unsere erfolgreiche Elternarbeit.

Klassenpflegschaft

Alle Eltern der Schülerinnen und Schüler einer Klasse bilden die Klassenpflegschaft. Die Klassenpflegschaft wählt aus ihrer Mitte zu Beginn des Schuljahres eine Vorsitzende oder einen Vorsitzenden und eine Stellvertreterin oder einen Stellvertreter. Beide nehmen über ihre Aufgaben in der Klassenpflegschaft hinaus mit beratender Stimmen an der Klassenkonferenz teil.
Die Klassenpflegschaft dient der Zusammenarbeit von Eltern, Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern. Dazu gehören die Information und der Meinungsaustausch über Angelegenheiten der Schule, vor allem aber über die Unterrichts- und Erziehungsarbeit in der Klasse.

Schulpflegschaft

Mitglieder der Schulpflegschaft sind die Vorsitzenden der Klassenpflegschaften und die von den Jahrgangsstufen gewählten Vertreterinnen und Vertreter. An den Sitzungen können auch ihre Stellvertreterinnen und Stellvertreter mit beratender Stimme teilnehmen.
Die Schulpflegschaft vertritt die Interessen aller Eltern der Schule gegenüber der Schulleitung und den anderen Mitwirkungsgremien. Die Schulpflegschaft ist daher ein geeignetes Diskussionsforum, um unterschiedliche Auffassungen und Interessen der Eltern abzustimmen. Informationen der Schulleitung können so über die Vorsitzenden der Klassenpflegschaften an alle Eltern weitergegeben werden.

Schulkonferenz

Die Schulkonferenz ist das oberste Mitwirkungsgremium der Schule. Dort arbeiten die Vertreterinnen und Vertreter der Eltern, der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrerinnen und Lehrer zusammen. Die Elternvertreter werden von der Schulpflegschaft, die Schülervertreter vom Schülerrat, die Vertreter der Lehrerinnen und Lehrer von der Lehrerkonferenz gewählt.
Die Schulkonferenz berät in grundsätzlichen Angelegenheiten der Schule und vermittelt bei Konflikten innerhalb der Schule. Sie kann Vorschläge und Anregungen an den Schulträger und an die Schulaufsichtsbehörde richten. Entscheidungen, die in der Schulkonferenz zu treffen sind, sollten vorher in der Schulpflegschaft besprochen und beraten werden. Die Schulpflegschaft kann auch eigene Anträge an die Schulkonferenz richten, über die dort abgestimmt wird.

(Quelle: MfSW)
 

Mitarbeit in verschiedenen Gremien

Weiterhin besteht für Eltern die Möglichkeit der Mitarbeit in verschiedenen Gremien unserer Schule:

  •     Fachkonferenzen
  •     Disziplinarkonferenz
  •     pädagogisch-didaktischer Ausschuß (Teilorgan der Schulkonferenz)


Eine umfangreiche Darstellung der Elternmitwirkung in der Schule, die vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW herausgegeben wird, können Sie hier herunterladen.





Gütesiegel