Hauptbild

Aktuelles Schuljahr

Europa mit allen Sinnen erleben

Am frühen Morgen machten sich die Sozialwissenschaftskurse auf den Weg Richtung Brüssel. Neben der „Station Europe“ und der Skywalk Ausstellung #thistimeimvoting.eu stand der Besuch des Besucherzentrums des Europäischen Parlaments auf dem Programm. Das interaktiv angelegte Museum kann in jeder der 24 Amtssprachen der Europäischen Union erkundet werden und bot somit den SozialwissenschaftlerInnen der Gesamtschule Gummersbach vielfältige Möglichkeiten, Antworten auf ihre Fragen zu finden. Neben den vielen digitalen Informationstafeln zur europäischen Geschichte, konnte man über Videoinstallationen in den Prozess der europäischen Integration eintauchen und im 360° Kinosaal, in einem Rundumblick erfahren, wie Europa und sein Parlament arbeiten, wie Gesetze gemacht werden und wie sich die europäische Politik auf das eigene Leben auswirkt.

Dass die EU keinesfalls eine unnahbare Institution ist, zeigte sich auch später in einem kurzen spontanen Gespräch vor dem Parlamentsgebäude mit dem Politiker und Satiriker Martin Sonneborn (MdEP), der gerne auf die Fragen der Schülerinnen und Schüler antwortete und sich auch für eine Fotosession zur Verfügung stellte.  

Um den Hunger nach „mehr Europa“ zu stillen, stand dann eine kleine Stärkung an der berühmtesten Pommes-Bude Brüssels (Maison Antoine) an, die auch gerne während der Sitzungspausen von Staats-und Regierungschefs, den Kommissionsmitgliedern und den Abgeordneten des Parlaments angesteuert wird. 

Am Nachmittag hieß es dann, sich in das geschäftige Treiben der Brüsseler Innenstadt zu stürzen und in den kleinen Gassen zwischen Grande Place und dem Manneken Pis das Flair der „europäischen Hauptstadt“ auf sich wirken zu lassen und Europa mit allen Sinnen zu erleben. 

   

Gütesiegel