Hauptbild

Aktuelles Schuljahr

Projekt ERNA- Ernährung und Nachhaltigkeit

Die Praxisbausteine in Lindlar ermöglichten es den Schülern und Schülerinnen dann, selbst Hand anzulegen und ganz hautnah zu erfahren, was es vor 150 Jahren bedeutete, aus eigener Kraft und ohne elektrische Maschinen Butter, Apfelsaft, Waffeln, Brot und mehr herzustellen. Dabei gerieten sie teilweise ganz schön ins Schwitzen, konnten sich aber zum Glück direkt mit den selbst produzierten Lebensmitteln stärken.

Nicht nur die nachhaltige Herstellung von Lebensmitteln stand auf dem Programm, sondern auch die Nutzung nachhaltiger Ressourcen. So durften beispielsweise Kräuterbutter und Kräuterpesto gezaubert und probiert werden, die aus Pflanzen hergestellt wurden, die in unserer Region häufig einfach am Wegesrand wachsen.

Auch abseits der Praxisbausteine war die Verpflegung sehr gut, reichlich und vielfältig. Die Unterbringung in der modernen Museumsherberge im Gut Dahl war ebenfalls sehr gut.

Das Projekt ERNA wird von Netzwerk e. V. – Soziale Dienste und Ökologische Bildung in Köln getragen, von der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen gefördert und findet im LVR-Freilichtmuseum Lindlar statt. Die Gesamtschule Gummersbach ist zusammen mit anderen Schulen der Region als Projektschule ausgewählt worden

Vielen Dank an alle Beteiligten des Projekts ERNA für eine tolle Zusammenarbeit und zwei lehrreiche, spannende Tage im Freilichtmuseum Lindlar!

Mehr Informationen zum Projekt ERNA findet ihr und finden Sie unter: www.erna.nrw

Gütesiegel