Hauptbild

Aktuelles Schuljahr

Firmenchef für einen Tag

In unserem Konzept von 2nd Chance setzen wir alles daran mit den Schüler*innen eine Lebensperspektive zu entwickeln, die eine realistische Zielsetzung beinhaltet und ein „sitzen bleiben“ somit verhindert. Sehr detailliert planen Schüler*innen, die im 1. Schulquartal keinen Schulabschluss haben, ihren weiteren schulischen Werdegang.

Als neuer Baustein in diesem Konzept wurde nun der Besuch im ZDI-Schülerlabor hinzugefügt:

Wie sich ein Arbeitstag in einem Unternehmen vollzieht und welche Entscheidungen getroffen werden müssen, bevor überhaupt die Produktion anläuft, das erfahren die Schülerinnen und Schüler einer kompletten Klasse im zdi-Schülerlabor am Berufskolleg Dieringhausen. Bei einem spannenden Tageskurs erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zahlreiche Einblicke in verschiedene Bereiche.

Einen Tag lang simuliert das ZDI-Schülerlabor ein produzierendes Unternehmen. In fünf verschiedenen Teams arbeiten die Teilnehmer*innen an der

Umsetzung eines gemeinsamen Zieles. Im Team Kommunikation laufen die Fäden zusammen. Hier sitzen die Chefs.

An diesem Tag erfahren alle, wie wichtig die eigene Aufgabe und das individuelle Engagement für den Erfolg des Ganzen ist. Am Ende des Tages steht ein fertiges Produkt, das mit nach Hause genommen werden kann.

Das zdi-Schülerlabor „investMINT Oberberg am Berufskolleg Dieringhausen“ ist nach dem didaktischen Konzept des Baylab plastics von Bayer MaterialScience in Leverkusen ausgerichtet und konsequent weiterentwickelt worden.

So ein Tag ist ganz schön anstrengend, weil auch die Zeitvorgaben immer wieder zur Eile antreiben. So verwunderte es nicht, dass wir Teilnehmer*innen aus dem Team Chef/Kommunikation dabei hatten die deutlich gesagt haben, dass sie nun wissen was sie nicht machen möchten bzw. dass sie etwas Anderes machen möchten.

Gütesiegel